· 

Die Fachbuchautorin, Karin Jansen (D), besucht das Emmental

Karin Jansen aus Hamburg (D) besucht vom 3. - 6. Oktober 2019 das Emmental. Zu Beginn dieses Wochenendes hält sie am Donnerstag, 03. Oktober 2019 einen Themenabend im Restaurant Bären in 3550 Langnau im Emmental. Anschliessend, vom Freitag 04. bis am Sonntag 06. Oktober 2019, leitet sie ein spannendes Seminar auf Wolke 7 in 3454 Sumiswald. Thema aller vier Tage wird sein: "Beziehungskiste: Muster erkennen und verändern".

Karin Jansen ist Fachbuchautorin, hat das Weiterbildungs-Studium Kynogogik® entwickelt und arbeitet als Dozentin und Referentin bei unterschiedlichen Aus- und Weiterbildungsträgern und Veranstaltern (Kynogogik®, Triple-S, Candog, Hundeseminare Berlin, Zentrum für Hundewissen etc.). Aufgrund ihres beruflichen Werdegangs (Psychologie-Studium, Teamleitung und Ausbilderin für Langzeitarbeitslose, Schwerbehinderte und Jungerwachsenen) ist Karin Jansen darin erfahren, unterschiedlichsten Menschen ihr Fachwissen mit Motivation und Freude zu vermitteln und sie anzuleiten, das theoretisch Erlernte umzusetzen.Um auf dem aktuellen Stand der Erkenntnisse der Verhaltensforschung zu sein, nimmt sie jährlich mehrfach an Fortbildungen teil.

Karin Jansen veröffentlichte bereits einige Fachbücher. Zum einstimmen in dieses Wochenende einen Überblick der bis anhin von ihr erschienenen Bücher.

Die Welpen-fibel

Die Welpenzeit ist voller zauberhafter Momente – aber auch voller Fragen. Im Dschungel der unzähligen Welpenbücher kann es oft schwierig sein, die Antworten auf die brennendsten dieser Fragen auch tatsächlich zu finden. Die Welpen-Fibel begleitet dich durch das erste Jahr mit deinem Welpen und gibt dir die wichtigsten Informationen für diese aufregende Zeit übersichtlich und praxisnah an die Hand. 37 Themen, die dir garantiert mit deinem Welpen begegnen werden, erwarten dich: Von der Auswahl des Welpen über die erste Nacht im neuen Zuhause und der motorischen Frühförderung bis hin zu Tipps zur Erziehung, Sozialisierung und Beschäftigung nach Kynogogik® findest du alles, was du brauchst.

Rassespezifisches Territorialverhalten bei Hunden: Richtiges Verständnis und Erziehung

Mensch und Hund verstehen sich so gut, dass sie sehr eng miteinander verbunden leben können und dennoch gibt es manchmal Probleme: Warum ist der Briefträger ein Feind? Warum wird das Auto gegen jeden noch so weit entfernten Hund lautstark verteidigt? Und warum streiten sich Hunde erbittert um einen Stock und jagen dennoch zusammen? Der Grund hierfür ist der Territorialinstinkt, dessen Ausprägung einen entscheidenden Einfluss auf das Verhalten unserer Hunde hat. Dieses Buch erklärt nicht nur, welche Hunderassen warum und wie stark ausgeprägt territorial veranlagt sind, sondern beschreibt auch den möglichen Umgang mit ihnen. Es bietet den Hundehaltern Erklärungen und Rat mit dem Ziel, das Zusammenleben von Mensch und Hund einfacher zu gestalten, ohne den Hunden ihre Persönlichkeit und ihre Eigenarten zu nehmen.

Rassespezifisches Jagdverhalten bei Hunden:  Verständnis - Beschäftigung - Jagdkontrolle.

Jagdkontrolle durch Teamarbeit Schon seit einem frühen Zeitpunkt der Domestikation bildeten Mensch und Hund ein Team als Jäger und Beutegreifer. Heute würden viele Menschen diese Vergangenheit der Hunde gern vergessen und sie auf ihr Dasein als bester Freund des Menschen, als Spaziergehpartner oder Sportkamerad reduzieren. Die Veranlagung des Beutegreifers steckt jedoch nach wie vor in unseren Hunden. Dieses Buch erklärt, welche Hunderassen für welche jagdlichen Aufgaben gezüchtet wurden, und beschreibt den möglichen Umgang mit dieser Veranlagung. Es bietet Erklärungen und Rat mit dem Ziel, das Zusammenleben von Mensch und Hund einfacher zu gestalten, ohne dem Hund seine Persönlichkeit und Eigenarten zu nehmen. - Rasseverständnis und richtiger Umgang - Erziehungsvorschläge entsprechend der jeweiligen Veranlagungen - Artgerechte Beschäftigung und Auslastung

Rhodesian Ridgeback richtig verstehen: Zusammenleben, Erziehung & Beschäftigung

Rhodesian Ridgebacks beeindrucken uns durch ihre Athletik, ihr Auftreten und ihr Selbstverständnis. Sie haben keinen „will to please“, sondern fragen uns, was wir für sie tun können. Der Hundehalter steht vor der Herausforderung, einen artgerechten Umgang mit dem Jagdinstinkt und der häufig auftretenden Skepsis gegenüber allem Fremden zu finden. Das Wesen dieser Hunde sowie eine verständnisvolle Erziehung und Beschäftigung sind Thema dieses Buches. Dabei liegt der Schwerpunkt nicht auf den äußerlichen, sondern den charakterlichen Merkmalen der Rasse. Insgesamt widmet sich die Autorin folgenden zentralen Punkten: Richtiges Verständnis, harmonisches Zusammenleben, Erziehung durch Beziehung und artgerechte Beschäftigung.